Menü
header-image

Rechtsgebiete/Anzeigenbetrug/Kurzmeldungen

Betrug mit Werbeanzeigen

Eine Zusammenstellung der Rechtsprechung zu Anzeigenbetrug finden Sie in der Rubrik "Rechtsprechung".

Anzeigenbetrug

Erfolgreiche Anfechtung wegen Täuschung (Urteil AG Überlingen vom 28.04.2010 - 1 C 764/09)

Erfolgreiche Anfechtung wegen Täuschung (Urteil AG Überlingen vom 28.04.2010 - 1 C 764/09)

Der betroffene Anzeigenverlag aus dem Raum Pegnitz mußte sich eine arglistige Täuschung durch seinen Anzeigenvertreter, eines mehrfach einschlägig verurteilen Straftäters, zurechnen lassen.

 

Der Anzeigenvertreter hatte gegenüber einem Arzt Anfang 2008 behauptet, der Vertrag beziehe sich auf die Wiederholung einer Anzeige in der örtlich erscheinenden Gemeindebroschüre, so dass der Arzt den Auftrag unbesehen unterzeichnete. Im darauf folgenden Prozeß wurde diese Vorgehensweise seitens des Verlages vehement bestritten. Das Gericht glaubte allerdings am Ende der von dem betroffenen Arzt vorgetragenen Version der Ereignisse, nicht zuletzt deshalb, weil der Anzeigenvertreter bereits einschlägig vorbestraft war.

Mitgeteilt von RAe Krause & Partner, Ravensburg; Unterbevollmächtigt RA Wolf-Dieter Czap, Hirschaid.