Menü
header-image

Rechtsgebiete/Kitesurfen/Kurzmeldungen

Kitesurfen

Kitesurfen

Die Änderung des LuftVG vom 08.05.2012

Die Änderung des LuftVG vom 08.05.2012

Mit dem 14. Gesetz zur Änderung des Luftverkehrsgesetzes vom 08.05.2012, veröffentlicht im Bundesgesetzblatt am 11.05.2012, wurde das LuftVG in Bezug auf Drachen maßgeblich verändert.

 

§ 1 (2) Satz 1 Nr. 7 wurde aufgehoben, sprich das Wort Drachen gestrichen. Stattdessen wurde ein neuer Satz angefügt (maßgebliche Änderungen fett):

 

§ 1 LuftVG

(1) Die Benutzung des Luftraums durch Luftfahrzeuge ist frei, soweit sie nicht durch dieses Gesetz, durch die zu seiner Durchführung erlassenen Rechtsvorschriften, durch im Inland anwendbares internationales Recht, durch Rechtsakte der Europäischen Union und die zu deren Durchführung erlassenen Rechtsvorschriften beschränkt wird.

(2) Luftfahrzeuge sind

1. Flugzeuge

2. Drehflügler

3. Luftschiffe

4. Segelflugzeuge

5. Motorsegler

6. Frei- und Fesselballone

7. Drachen (aufgehoben)

8. Rettungsfallschirme

9. Flugmodelle

10. Luftsportgeräte

11. sonstige für die Benutzung des Luftraums bestimmte Geräte, sofern sie in Höhen von mehr als dreißig Metern über Grund oder Wasser betrieben werden können. Raumfahrzeuge, Raketen und ähnliche Flugkörper gelten als Luftfahrzeuge, solange sie sich im Luftraum befinden. Ebenfalls als Luftfahrzeuge gelten unbemannte Fluggeräte einschließlich ihrer Kontrollstation, die nicht zu Zwecken des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden (unbemannte Luftfahrtsysteme).

 

Meiner Meinung nach sind mit der Gesetzesänderung vom 08.05.2012 (Lenk-)Drachen weder als Luftfahrzeuge noch als sonstiges Luftfahrtgerät einzuordnen.